Home
Bayerischer Gärtnerei-Verband e.V.
Sigmund-Riefler-Bogen 4
81829 München
Tel.:
Fax:
Email:
089 / 178 67 -0
089 / 178 67 -99
info@bgv-muenchen.de
 
"Natur in Waldkirchen 2007" eröffnet

Von der Bewerbung Waldkirchens als Gartenschaustadt bis zum Tag der Eröffnung sind mehr als 7 Jahre vergangen. Am 29. Juni war es endlich soweit, die Gartenschau "Natur in Waldkirchen 2007" ist eröffnet.

Staatssekretär Mayer (StmUGV), Bürgermeister Höppler, Landeshauptmann Zaharadnic aus Südböhmen, Landesgartenschauvorsitzender Roland Albert und Landrat Muthmann gaben sich die Ehre vor knapp 1000 geladenen Gästen Resümee der Vorbereitungen zu ziehen und einen Ausblick zu wagen.

Roland Albert, Präsident des Bayerischen Gärtnerei-Verbandes, ging in seiner Rede auf die Gemeinschaft stiftende Funktion der Vorbereitungen zur Gartenschau ein. "Das Werk „Natur in Waldkirchen 2007“, dass Ihnen heute präsentiert wird, ist das Ergebnis einer hervorragenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat, dem Landkreis, der Stadtverwaltung und dem gärtnerischen Berufsstand zum einen und vielen Verbänden, Vereinen, privatwirtschaftlichen Unternehmen und engagierten Bürgern zum anderen." "Gartenschauen sind Investitionen in eine zukunfts- und bürgerorientierte Stadtentwicklung", so Roland Albert. "Vieles wird über die Gartenschau hinaus den Waldkirchner Bürgerinnen und Bürgern und den Gästen der Stadt erhalten bleiben."

Das Tüpfelchen auf dem i einer jeden Gartenschau, so betonte Roland Albert, seien die gärtnerischen Ausstellungen. Die bayerischen Gärtner und Floristen wollen im Rahmen der Gartenschauen nicht nur ihre Leistungsfähigkeit und die Vielfalt des gärtnerischen Berufsstandes unter Beweis stellen, sondern auch aufzeigen, dass Stadtentwicklung, Umweltgestaltung, Gartenbau und Naturschutz zusammengehören.

Umrahmt wurde die Veranstaltung von den historischen Marktrichtern und der Tanzgruppe Prasch. Abschließend war Premiere der Gartenschauhymne "himmelwärts". Stevie Casino hat die Hymne komponiert, die Turmspatzen unter Leitung Monika Pollak und der Sängerin Irene Weidinger brachten sie zur Aufführung. Von der Blumenhalle am Karolibad wanderte der Festzug über den "Zauberwald" zur "Augenweide". Im "Paradiesgarten" kam es zum feierlichen Banddurchschnitt.

Die Gartenschau im Bayerischen Wald erwartet in den kommenden 66 Tagen 150.000 Besucher.

 


Von links nach rechts: Verena Hess Engerl, Katharina Weisz Engerl, Roland Albert Vorsitzender Landesgartenschaugesellschaft , Dagmar Voß Geschäftsführerin Natur in Waldkirchen, Franz Mayer Staatssekretär Finanzministerium, Dr. Jan Zahradnic Landeshauptmann Südböhmen, Bürgermeister Josef Höppler, Konrad Kobler MdL, Jana Müller Engerl, Helga Altendorfer Geschäftsführerin Natur in Waldkirchen