Home
Bayerischer Gärtnerei-Verband e.V.
Sigmund-Riefler-Bogen 4
81829 München
Tel.:
Fax:
Email:
089 / 178 67 -0
089 / 178 67 -99
info@bgv-muenchen.de
 
Bayerischer Gartenbautag in Waldkirchen
 
Anlässlich des  Bayerischen Gartenbautages im niederbayerischen Waldkirchen konnten die Mitglieder des Bayerischen Gärtnerei-Verbandes Staatsminister Josef Miller als Hauptredner begrüßen.   


Der Klimawandel stellt für die Gartenbaubetriebe eine der größten Herausforderungen der Zukunft dar, so Landwirtschaftsminister Josef Miller auf dem Bayerischen Gartenbautag. Vor allem die Bereiche Energieversorgung und Wassermanagement werden neue Problemlösungen erfordern. Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) soll nach Aussage Millers ihre Forschungstätigkeit künftig zunehmend an klimarelevanten Fragestellungen ausrichten. Derzeit wird nach Auskunft des Ministers gemeinsam mit der TU München-Weihenstephan eine Studie über die Zusammenarbeit einer Biogas-Anlage mit einem Gemüsebau-Unterglas-Betrieb erstellt. Weitere Forschungsvorhaben sollen folgen. Als richtungsweisend bezeichnete Miller die Bemühungen des Bayerischen Gärtnereiverbands, geeignete Standorte für Gartenbaubetriebe in der Nähe von Energiegewinnungsanlagen zur Nutzung der Abwärme zu finden.



Bayern wird nach Aussage des Ministers die Gartenbaubetriebe auch in Zukunft finanziell unterstützen. Allein im vergangenen Jahr wurden Gesamtinvestitionen in Höhe von 12,5 Millionen Euro mit 2,1 Millionen Euro an Zuschüssen gefördert. Die rund 6.500 bayerischen Gartenbaubetriebe mit ihren über 42.000 Beschäftigten bewirtschaften 17.400 Hektar. Die Garten- und Landschaftsbau-Branche erzielt in Bayern einen jährlichen Umsatz von 2,38 Milliarden Euro. 



BGV