Home
Bayerischer Gärtnerei-Verband e.V.
Sigmund-Riefler-Bogen 4
81829 München
Tel.:
Fax:
Email:
089 / 178 67 -0
089 / 178 67 -99
info@bgv-muenchen.de
 
Presse-Service
 
BGV-Präsident Roland Albert erhält den Bayerischen Löwen aus der Hand von Staatsminister Helmut Brunner 


Mit dem Bayerischen Löwen hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner den Präsidenten des Bayerischen Gärtnerei-Verbands, Roland Albert aus Mömbris ausgezeichnet. Der Minister würdigte damit die besonderen Verdienste des 65-Jährigen um den Gartenbau in Bayern.


Pressemitteilung zur Verleihung des Bayerischen Löwen an Roland Albert (23.06.2016)

Foto zur Verleihung des Bayerischen Löwen an Roland Albert (Quelle: StMELF/Baumgart)

BGV-Ehrenpräsident Benno Basso feiert 80.Geburtstag 


Der Ehrenpräsident des Bayerischen Gärtnerei-Verbandes Senator a.D. Benno Basso aus Roth konnte vor kurzem seinen 80. Geburtstag feiern.

In seiner mehr als 35 Jahre währenden ehrenamtlichen Tätigkeit konnte er entscheidende Impulse für den Gartenbau in Bayern setzen und er begleitet noch heute mit Interesse die Entwicklungen im Gartenbau.


Pressemitteilung zum 80.Geburtstag von Benno Basso (31.05.2016)


Trauer um Michael Speth


Am 17. Mai 2016 verstarb Michael Speth, Regensburg. Die Kollegen des ehemaligen BGV-Vizepräsidenten trauern mit seiner Familie um einen dem Berufsstand auf vielfältige Weise tief verbundenen Gärtnermeister. Über 400 Familienangehörige, Freunde und Bekannte begleiteten Michael Speth auf seinem letzten Weg und unterstrichen auf diese Weise, welche besondere Persönlichkeit er war. 


Pressemitteilung zum Tod von Michael Speth (30.05.2016)




Immer wieder Eisbegonien?


Die Eisbegonie, auch das Gottesauge genannt (Begonia x semperflorens-cultorum), ist die Standardpflanze für die Grabbepflanzung im Sommer. Auf fast jedem Grab ist sie zu finden. Warum eigentlich und welche Alternativen gibt es? Allein in der Familie der Begonien gibt es zahlreiche Arten mit unterschiedlichen Eignungen und Ansprüchen. Friedhofsgärtner wissen welche Begonienarten auf welches Grab passen und wie man sie richtig kombiniert.


Pressemitteilung der Treuhandgesellschaft Bayerischer Friedhofsgärtner zur sommerlichen Grabbepflanzung (11.05.2016)



Echte Blüten stehen zum Muttertag am 8. Mai hoch im Kurs


Blumen machen glücklich. Virtuell ist ihre Wirkung jedoch nicht annähernd so groß, wie bei einem echten Gewächs zum Anfassen und daran riechen. Es reicht also nicht, zum Muttertag am 8. Mai einen Gruß auf elektronischem Wege zu verschicken. Um wahre Freude zu schenken, müssen es schon reale Blüten sein.


Pressemeldung des Grünen Medienhauses zum Muttertag (21.04.2016)

 



"Tag der offenen Gärtnerei" - das Komplettpaket



Mit unserer Pressemappe zum "Tag der offenen Gärtnerei" haben Sie die Pressetexte zur "Pflanze des Jahres", zum "Gemüse des Jahres" sowie zum "Tag der offenen Gärtnerei" in einer Datei:


Pressemappe zum "Tag der offenen Gärtnerei" (15.04.2016)

 

Die teilnehmenden Betriebe am "Tag der offenen Gärtnerei" finden Sie unter www.tag-der-offenen-gaertnerei.de  
 


Eine süße Knolle erobert Bayern – Süßkartoffel Batata Bavaria sorgt als Gemüse des Jahres 2016 für üppiges Grün und reiche Ernte



Im gut sortierten Gemüsehandel kann man sie schon seit langem kaufen, bekannte Köche wie Alfons Schuhbeck verwenden sie für ihre Kreationen – die Rede ist von der Süßkartoffel. Ihre Beliebtheit nimmt mit jedem Jahr zu und das ist kein Wunder: Sie ist noch vielseitiger in der Verwendung als unsere vertraute Kartoffel. Die bayerischen Gärtner haben eine ganz spezielle Süßkartoffel-Sorte zu ihrem „Gemüse des Jahres 2016“ gewählt und ihr den Namen „Batata Bavaria“ gegeben. Denn sie ist nicht nur in der Küche ein Tausendsassa sondern auch im Garten eine Bereicherung.


Pressetext zum "Bayerischen Gemüse des Jahres" (14.04.2016)

Pressefoto zum "Bayerischen Gemüse des Jahres" 


Mehr Informationen zum "Gemüse des Jahres" unter www.gemuese-des-jahres.de  
 


Jetzt geht’s im Garten richtig los!



Unter diesem Motto laden die Bamberger Gärtner am 24. April wieder herzlich zu einem abwechslungsreichen Aktionstag ein. Dann öffnen sich wieder die großen Gärtnereitore in der Gärtnerstadt. 12 Gärtnereien aus dem ganzen Stadtgebiet - von Gemüse- über Kräuter-, Obst und Zierpflanzengärtnereien bis hin zu Baumschulen und Staudengärten – geben spannende Einblicke in ihre tägliche Arbeit.


Pressetext zum "Tag der offenen Gärtnerei" in Bamberg (08.04.2016)

 


Die Wahl ganz ohne Qual - Blütenvielfalt und Beratung beim „Tag der offenen Gärtnerei“ in Bayern


Ein Blütenmeer füllt Bayerns Gewächshäuser im April. Kaum haben zu Ostern Primeln und Zwiebelpflanzen den Weg ins Freie angetreten, machen sich im Gewächshaus die Sommerblumen breit. Und das im wahrsten Sinne des Wortes: Der Gärtner gibt den Pflanzen nun mehr Platz, damit sie sich recken und strecken und ihre ganze Blütenpracht entfalten können. Und wenn sie dann am schönsten aussehen, wollen sie sich auch zeigen. Am 23. April laden deshalb Bayerns Gärtner ein zum „Tag der offenen Gärtnerei“.


Pressetext zum "Tag der offenen Gärtnerei" (06.04.2016)
Pressefoto zum "Tag der offenen Gärtnerei"

 


Ein Genuß für‘s Auge, ein Fest für die Bienen – ‚BeeDance‘ heißt die "Bayerische Pflanze des Jahres 2016"

 
‚BeeDance‘ ist eine orangerote Schönheit aus der Familie der Korbblütler, die sich anschickt, Bayerns Gärten und Balkone zu erobern. Sie wurde von den bayerischen Gärtnern zur „Pflanze des Jahres 2016“ gewählt. Und das hat seinen Grund: Sie erfreut das Auge der Menschen und ist noch dazu eine bei Bienen und Schmetterlingen beliebte Pflanze.

 

Pressetext zur "Bayerischen Pflanze des Jahres" (31.03.2016)



Mehr Informationen und Bilder zur "Pflanze des Jahres" unter www.willis-bienenparty.de 
 


Von Bienchen und Blümchen - Gärtner und Imker Hand in Hand



In der Staudengärtnerei Fehrle Stauden hält Juniorchef Christoph Hokema sechs Bienenvölker – aus Leidenschaft und Überzeugung. Der passionierte Hobbyimker freut sich über einen besonders feinen, da von vielen verschiedenen Nektarquellen stammenden Honig. Für die Bienen wiederum ist eine Staudengärtnerei als Heimat ein echter Glücksfall, weil sie hier von März bis Ende Oktober blühende Pflanzen vorfinden.


Pressetext des Grünen Medienhauses zum Thema Bienen in der Gärtnerei (11.02.2016)

 


Pressetext: Die Farben des Herbstes Indian Summer im eigenen Garten pflanzen



Wenn sich die Blätter der Bäume und Sträucher verfärben, schaffen es die leuchtenden Farben, die Wehmut über das Ende der Sommerzeit zu vertreiben. Wer die herbstliche Farbenpracht im eigenen Garten genießen möchte, der sollte jetzt in die Baumschule gehen. Denn der Herbst ist die ideale Zeit, um Gehölze zu pflanzen, und man sieht direkt, wie intensiv die Laubfärbung bei den verschiedenen Bäumen und Sträuchern ausfällt und welche Farbtöne zusammenpassen.


Pressemitteilung des Bundes deutscher Baumschulen zur herbstlichen Pflanzzeit (20.10.2015)

 


Friedhofsbesucher begeistert: 350 Bürger geben ihre Stimme ab
 


Am Münchner Westfriedhof fand Mitte Juli, wie jedes Jahr, die öffentliche Abschlussprüfung der Friedhofsgärtner statt. Die durch die Auszubildenden erstellten Mustergräber waren danach noch vier Wochen lang zu besichtigen, und die Besucher konnten das Grab auswählen, das ihnen am besten gefallen hat. Über 350 Bürger gaben dabei ihre Stimme ab, und Günter Dudda ist derjenige, der sich jetzt über einen bunten Herbststrauß freuen kann.


Pressemitteilung zur Umfrage unter den Friedhofsbesuchern  (05.10.2015)

 

Foto: Gewinner der Umfrage ist Günter Dudda


Kräuter-Duft liegt in der Luft


Wer sich Kräuter in seine Töpfe und Beete holt, kann auch im Herbst noch ihren Duft genießen. Voll im Trend ist es deshalb in diesem Herbst, Blütenpflanzen und Kräuter mit dekorativem Laub zu kombinieren.
Wie das geht, zeigen Deutschlands Gärtner während ihrer bundesweiten Aktionswoche „Herbstlich willkommen“. Rund 180 Gärtnereien informieren im September ganz besonders über „Dufte Kräuter für den Herbst“. Vom 19. bis 26.09.2015 eröffnen sie mit der Aktionswoche die herbstliche Pflanzzeit und liefern viele schöne Beispiele, wie sich jeder Kräuterduft und dekoratives Blattwerk in Haus und Garten holen kann.


Pressemappe zur Aktionswoche "Herbstlich willkommen" (08.09.2015)

 

Fotos zur Pressemappe: Salbei (Quelle: Kientzler), eleganter Herbstzauber mit Lavendel (Quelle: Kientzler), bunter Herbstzauber mit Salbei  (Quelle: GMH)


Farbenfeuerwerk im Herbst


Leuchtende Farben, abwechslungsreiche Formen und eine perfekt aufeinander abgestimmte Choreographie: Die Ansprüche an ein gelungenes Feuerwerk sind hoch – die an eine attraktive Herbstbepflanzung nicht minder. Für die Farbenpracht liefert die Natur im Herbst eine echte Steilvorlage, wenn sich Bäume, Sträucher und Stauden in strahlendes Goldgelb, flammendes Rot und warmes Orange kleiden.


Pressetext des Grünen Medienhauses zu herbstlichen Pflanzen-Kombis (01.09.2015)

 


Wildobstgehölze erfreuen Mensch und Tierwelt


Vogelgezwitscher macht ein Frühstück auf Balkon oder Terrasse erst richtig idyllisch. Der wohl schönste Weg, die Tiere anzulocken, sind Wildfrucht-Gehölze. Mit ihrem Blüten im Frühling und ihren Früchte im Sommer und Herbst sehen sie nicht nur schön aus, sondern bieten der heimischen Tierwelt auch Schutz und Nahrung. Menschen dürfen hier ebenfalls ernten – wenn ihnen Amsel, Drossel, Fink und Star etwas übrig lassen.



Pressetext des Grünen Medienhauses zu Wildobstgehölzen (18.08.2015)

 


Münchens schönstes Prüfungsgrab
 


Bereits zum vierten Mal fand die praktische Abschlussprüfung der Auszubildenden zum Friedhofsgärtner öffentlich und im originalen Arbeitsumfeld der künftigen Friedhofsgärtner statt. Die Prüfungsgräber sind noch vier Wochen lang auf dem Westfriedhof am Eingang Baldurstraße zu sehen. Per Stimmzettel können Besucher des Friedhofs wählen, welches Grab ihrer Meinung nach das schönste ist.


Pressemitteilung zum Prüfungsergebnis im Friedhofsgartenbau (21.07.2015)


Bild 1 - Prüfungsgrab Unnützer

Bild 2 - Finish für Prüfungsgrab Nägele


Alles im Grünen Bereich – Fachkräfte für den Gartenbau treten zur Prüfung an
 


Am Donnerstag, den 16. Juli 2015 findet in der Gärtnerei Wagner in München-Obermenzing die praktische Abschlussprüfung der Gärtner, Fachrichtung Zierpflanzenbau statt. Insgesamt acht künftige Zierpflanzengärtnerinnen und -gärtner aus dem westlichen Oberbayern treten zur Abschlussprüfung an und zeigen, was sie in ihren Ausbildungsbetrieben und der Schule gelernt haben.


Pressemitteilung zur Abschlussprüfung im Zierpflanzenbau (16.07.2015)



Informationen zum Berufsbild des Zierpflanzengärtners (16.07.2015)


Junge Friedhofsgärtner zeigen, was sie können - Abschlussprüfung auf dem Münchner Westfriedhof


Am Mittwoch, den 15. Juli 2015 findet auf dem Münchner Westfriedhof die praktische Abschlussprüfung der Friedhofsgärtner aus Südbayern statt. Fünf Friedhofsgärtner müssen dort zeigen, was sie in ihren Ausbildungsbetrieben und der Schule gelernt haben. Die Friedhofsbesucher können noch einen Monat lang die bepflanzten Prüfungsgräber besichtigen und abstimmen, welches Grab ihnen am besten gefällt.


Pressemitteilung zur Abschlussprüfung im Friedhofsgartenbau 2015 (15.07.2015)



Ein besonderer Beruf - Informationen zum Berufsbild des Friedhofsgärtners (15.07.2015)


Lavendel zieht Menschen und Bienen gleichermaßen an


Bei Lavendel sind sich Bienen und Menschen einig: Der Halbstrauch riecht verlockend, und seine blauen Blüten machen ihn unwiderstehlich. Die mediterrane Pflanze ist also bestens geeignet, um Garten, Terrasse und Balkon zu verschönern und gleichzeitig als Bienenweide der Umwelt etwas Gutes zu tun.


Pressemeldung des Grünen Medienhauses zum Thema Lavendel und Bienen (21.05.2015)





Fünf gute Gründe, zu Muttertag am 10. Mai Blumen zu verschenken


Jedes Jahr widmen wir den zweiten Maisonntag einem der für uns wichtigsten Menschen – unserer Mutter. Blumen sind zu diesem Anlass nicht nur der Dankeschön-Klassiker schlechthin, sondern gelten als das ideale Muttertagspräsent. Zu Recht, denn Blumen und andere florale Arrangements sind nicht nur einfach irgendein Geschenk.



Pressemeldung des Grünen Medienhauses zum Muttertag (21.04.2015)



Fotos zum "Tag der offenen Gärtnerei" und zur "Bayerischen Pflanze des Jahres"



finden Sie unter 


www.lachende-lucy.de (16.04.2015)



Alles zum "Tag der offenen Gärtnerei"



Am 25.04. öffnen sich Bayerns Gewächshäuser - neben vielen Vorträgen, Führungen, Kinderprogramm etc. gibt es auch erstmals zwei ganz besondere Pflanzen zu kaufen: Die "Bayerische Pflanze des Jahres" sowie das "Bayerische Gemüse des Jahres". Alles dazu übersichtlich zusammengestellt in der


Pressemappe zum "Tag der offenen Gärtnerei" (13.04.2015)



Sommer, Sonne, Blütenpracht - "Tag der offenen Gärtnerei" in Bayern



Bayerns Gewächshäuser stehen am letzten April-Wochenende allen Menschen offen, die sich ein Bild vom dortigen Blütenmeer machen wollen: Am 25. April 2015 laden die Mitgliedsbetriebe des Bayerischen Gärtnerei-Verbandes zum "Tag der offenen Gärtnerei" ein.


Pressemeldung zum "Tag der offenen Gärtnerei" (10.04.2015)




Das „Bayerische Gemüse des Jahres 2015“



Schmackhaftes Gemüse selbst anbauen – das ist der Wunsch vieler Verbraucher. Und das geht heute, dank geeigneter Gemüsesorten, ohne Probleme – selbst wenn man nur einen Balkon besitzt.

Die bayerischen Einzelhandelsgärtnereien möchten die Verbraucher bei diesem Vorhaben mit den passenden Jungpflanzen unterstützen und präsentieren deshalb 2015 erstmals bayernweit ein „Bayerisches Gemüse des Jahres“. Das Rennen machte in diesem Jahr eine Verwandte von Tomate und Aubergine: Die Ananaskirsche.


Pressemeldung zum "Bayerischen Gemüse des Jahres 2015" (09.04.2015)




Die "Lachende Lucy" strahlt einen ganzen Sommer lang vom Balkon



Die Bayerischen Gärtner haben ein ganz besonders ausdauerndes gelbes Kapkörbchen zur "Bayerischen Pflanze des Jahres 2015" gewählt und dieser sonnigen "Dauer-Flower" einen neuen Namen gegeben: „Lachende Lucy“.


Pressemeldung zur "Bayerischen Pflanze des Jahres 2015" (07.04.2015)



Gärtnern liegen Bienen am Herzen



Vielen Berufsgärtnern liegen Bienen am Herzen – wie Christoph Hokema. Er produziert nicht nur Stauden, sondern hat als Imker zudem Tipps parat, wie ein jeder etwas Gutes für die nützlichen Insekten tun kann. Denn ohne die Bestäubung von Bienen hätten beispielsweise Obstbäume keine Früchte und Pflanzen keine Samen zur Vermehrung.


Pressemeldung des Grünen Medienhauses zum Thema Bienen im Garten (03.03.2015)



  
Archiv