Home
Bayerischer Gärtnerei-Verband e.V.
Sigmund-Riefler-Bogen 4
81829 München
Tel.:
Fax:
Email:
089 / 178 67 -0
089 / 178 67 -99
info@bgv-muenchen.de
 
Grabbepflanzungswettbewerbe auf der BUGA 2005

Herbstanpflanzung – die bayerischen Friedhofsgärtner

beweisen erneut ihr Können



In der Zeit vom 27. - 30.08. wurde auf der BUGA im Bereich der „Parallelen Gärten“ der letzte Wettbewerb Grabbepflanzung mit der Herbstanpflanzung ausgetragen.



Inzwischen scheinen sich die Pflanztermine auch bei den BUGA Besuchern herumgesprochen zu haben, denn die Gärtner mussten sich und Ihre Grabstellen teilweise mit Absperrungen vor dem Besucherandrang schützen, um in Ruhe arbeiten zu können. Wie bei der Sommerbepflanzung setzten viele Friedhofsgärtner bei der Gestaltung auf bunte, gemischte Pflanzungen. Der Mut zur Farbe und die Kreativität wurden belohnt.



Das Ergebnis unserer bayerischen Friedhofsgärtner war wieder eine Glanzleistung. So ging die Große Goldmedaille des Zentralverbandes Gartenbau e.V. für ein mehrstelliges Wahlgrab an die Gärtnerei Berchtenbreiter und der Ehrenpreis der TBF Treuhandgesellschaft bayerischer Friedhofsgärtner mbH für den besten Erstaussteller während der gesamten BUGA-Laufzeit an die Gärtnerei Alois Brandl. Insgesamt wurden den bayerischen Friedhofsgärtnern bei diesem Freilandwettbewerb 36 Medaillen verliehen.





 Preisträgerliste Herbstanpflanzung

Sommerbepflanzung der Friedhofsgärtner



Nur drei Tage hatten die Friedhofsgärtner Zeit die Gräber umzugestalten. Dann wurde zum zweiten Mal in diesem Jahr der Wettbewerb Grabbepflanzung abgehalten. Dieses Mal wurde die Sommerbepflanzung bewertet.

Die Arbeit hat sich für die teilnehmenden bayerischen Friedhofsgärtner aber auf alle Fälle gelohnt. Nicht nur die Jurymitglieder, auch die Besucher sind begeistert.



Zu den diversen Medaillen gab es für zwei Münchner Betriebe einen Ehrenpreis als besondere Anerkennung:

Die Gärtnerei Berchtenbreiter erhielt den Ehrenpreis des Oberbürgermeisters der Stadt München für hervorragende Leistungen bei der Gestaltung eines Wahlgrabes in Verbindung mit der Sommerbepflanzung, und die Gärtnerei Kiefl bekam den Ehrenpreis des Landesverbandes Westfalen-Lippe für hervorragende Leistungen bei der präzisen Umsetzung des Grabmals in pflanzlichen Formen.



Auch Barbara Meier-Fuchs, Buchendorf konnte sich freuen:

Ihr wurde die Große Goldmedaille des ZVG für die Gestaltung eines einstelligen Wahlgrabes, das sie im Auftrag der Treuhandgesellschaft bayerischer Friedhofsgärtner gestaltete, zugesprochen.



 Preisträgerliste Grabbepflanzungswettbewerb Sommerflor
 


Erfolg der Bayerischen Friedhofsgärtner beim Grabbepflanzungs-Wettbewerb



Im Rahmen des Freiland- Wettbewerbes „Grabbepflanzung und Grabmal“ verlieh der Zentralverband Gartenbau e.V. auch hier Medaillen in Gold, Silber und Bronze für die Frühjahrsbepflanzung der Mustergräber. Veronika Berling, Geschäftsführerin der TBF Treuhandgesellschaft bayerischer Friedhofsgärtner ist mit Recht sehr stolz auf ihre erfolgreichen Mitgliedsbetriebe. Besonders erfreulich ist, dass sogar die Große Goldmedaille des Wettbewerbes an einen Münchner Gärtner ging, nämlich an die Friedhofsgärtnerei Kiefl für die Anpflanzung eines mehrstelligen Wahlgrabes. Die Medaillenpreise wurden von Karl Zwermann, dem Präsidenten des Zentralverbandes Gartenbau e.V., an die Gewinnerbetriebe direkt auf der BUGA überreicht. Auch das von der erfahrenen Pflanzexpertin Barbara Meier-Fuchs aus Buchendorf für die TBF gestaltete einstellige Wahlgrab wurde mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Insgesamt gingen acht Goldmedaillen an Fachbetriebe im Großraum München. Die Liste der prämierten Fachbetriebe finden Sie unten..



 Preisträgerliste Grabbepflanzungs- Wettbewerb - Frühjahrsbepflanzung



 Prämierte Gräber einiger Betriebe aus dem Raum München:
 

 

 

 Die Große Goldmedaille erhielt das mehrstellige Wahlgrab der Gärtnerei Kiefl.
 
 Eine Goldmedaille wurde an den Betrieb Berchtenbreiter verliehen.
 

 

  Prämierter Beitrag der TBF, gestaltet von Barbara Meier-Fuchs
   

 

 

 Eine Goldmedaille ging an die Gärtnerei Zanker für die zweistellige Wahlgrabstelle "Gemeinsamer Weg" 
 
 Mit Gold prämiertes Urnengrab der Firma Ziegltrum