Home
Bayerischer Gärtnerei-Verband e.V.
Sigmund-Riefler-Bogen 4
81829 München
Tel.:
Fax:
Email:
089 / 178 67 -0
089 / 178 67 -99
info@bgv-muenchen.de
 
Freiland-Wettbewerbe auf der BUGA 2005
 
Freilandwettbewerb "Eriken und Callunen"



Auf einigen Beeten des Blütenteppichs am Eingang West zeigten zum Abschluss der BUGA einige Gärtner noch einmal dass der Herbst nicht trist sein muss:

Mit bunten Callunen und Eriken kombiniert mit Ziergräsern und Cyclamen wurde den letzten Sommerblumen schöne Konkurrenz gemacht.

Auch hier zeigten wieder einige Mitglieder des Bayerischen Gärtnerei- Verbands ihr Können und wurden dafür mit Medaillen belohnt. Die Gärtnerei Nill aus Ellingen wurde für ihr Erica- und Calluna- Sortiment in ausgezeichneter Qualität gar mit der Großen Goldmedaille des Zentralverbandes Gartenbau e.V. zusätzlich zu fünf Gold- und einer Bronzemedaille ausgezeichnet.



Weitere Preisträger des Freilandwettbewerbs:



·    Gartenbau Andreas Zwickel aus Kempten: Eine Goldmedaille, zwei Silbermedaillen und zwei Bronzemedaillen

·    Hiedl GbR aus Altusried: vier Gold-, drei Silber- und zwei Bronzemedaillen

·    Gartenbau Thomas Baumgartner aus Wasserburg: zwei Gold-, eine Silber- und eine Bronzemedaille


Freilandwettbewerb Wechselflor/Sommerblumen



Seit Ende Mai zog die Sommerpflanzung auf dem Blütenteppich am Eingang West mit ihren bunten Dauerblühern alle Blicke auf sich. Löwenmäulchen, Zinnien, Dahlien und viele verschiedene Sonnenblumen beherrschten im Spätsommer und Herbst das Bild.

Für die Aussteller des Blütenteppichs gab es für die hervorragende Qualität der Pflanzen und Pflanzungen wieder eine Menge Auszeichnungen. Unter den prämierten Betrieben fanden sich erfreulich viele bayerische Gärtnereien:



Die Große Goldmedaille des Zentralverbandes Gartenbau e.V. ging an die Gartenbaugruppe Giesing-Perlach für die gleich bleibend hervorragende Qualität beim sommerlichen Wechselflor.



Die Gärtnerei Wolfgang Richter aus Finsing bekam den Ehrenpreis des Bayerischen Staatsministers für Landwirtschaft und Forsten für die hervorragenden Leistungen in einem Dahlien-Sortiment als Begleitpflanzen zum sommerlichen Wechselflor.



Den Ehrenpreis des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen bekam Manfred Fahn aus Hohenwart für eine ausgezeichnete Pflanzenqualität mit einer kleinen Sommerflor-Ausstellungsfläche.



 Weitere Preisträger des Freilandwettbewerbes Wechselflor
Freilandwettbewerb „Kübelpflanzen“



Die herrlichen Kübelpflanzen dieses Wettbewerbs bereicherten einige Sektionen der BUGA mit reichem und dauerhaften Blütenschmuck und beeindruckten mit ihrer teils erstaunlichen Größe. Vor allem in und um den Senkgarten rückten die attraktiven Pflanzen ins Interesse der Betrachter.

Ausgezeichnet für die ausgestellten Pflanzen wurde die Baumschule Wörlein aus Dießen

(1 x Gold für Ilex crenata), die Gärtnerei Johann Ziereis aus Schwarzenfeld (1 x Silber für Solanum rantonetti, 1 x Bronze für Plumbago europaea), das Gartenbaureferat der Landeshauptstadt München ( 2 x Gold für Lantana camara und das Palmensortiment, 1 x Silber für das übrige Kübelpflanzensortiment) und die Bayerische Landesanstalt für Wein- und Gartenbau aus Veitshöchheim (1 x Gold für das Kletterrosensortiment in Kübeln).

 

Freilandwettbewerbe  „Rosen“ und „Stauden“

 
In den parallelen Gärten gab es im auf der BUGA circa 10 000 Rosen in 300 Sorten zu bestaunen. 16 Gärtnereien beteiligten sich am Rosenwettbewerb. Als einziger bayerischer Preisträger ging hier die Baumschule Wilhelm Enßlin aus Nördlingen hervor.

Der Betrieb erhielt je eine Silbermedaille für seine Beetrosen und Bodendeckerrosen, sowie je eine Bronzemedaille für die gezeigten Nostalgierosen und Edelrosen.



Wie auch die Rosen wurden die ausgestellten Stauden in den parallelen Gärten als farbige Blütenbänder präsentiert. Für ihre Sortimente und die Qualität ihrer Pflanzen wurden auch bei diesem Wettbewerb einige Mitglieder des Bayerischen Gärtnerei- Verbands ausgezeichnet:



Die Staudengärtnerei Gaissmayer aus Illertissen erhielt den Ehrenpreis der Landwirtschaftskammer Weser-Ems für ein vielseitiges Sortiment von Freiflächenstauden in reinen Arten und Sorten sowie drei Gold- und drei Silbermedaillen.

Den Ehrenpreis der Landwirtschaftskammer Hannover ging an die Staudengärtnerei Peine aus Gröbenzell/Schöngeising für ein umfangreiches Sortiment von Freiflächenstauden in sehr guter Qualität zusätzlich zu drei Goldmedaillen und einer Silbermedaille.

Der Betrieb Stauden Haid aus Ingolstadt konnte drei Gold- und zwei Silbermedaillen entgegennehmen.

Zwei Gold- und zwei Silbermedaillen erhielt die Staudengärtnerei Augustin aus Effeltrich.
 
Freilandwettbewerb Dahlien



Beim Freilandwettbewerb „Dahlien“ auf der Bundesgartenschau 2005 taten sich zwei Mitgliedsbetriebe des Bayerischen Gärtnerei-Verbands aufgrund ihrer Leistungen besonders hervor. Die Gärtnerei August Neuhauser aus Garching wurde für ihre Dahlien (Ball-Dahlien, Dekorative Dahlien, Pompon-Dahlien, Eigenzüchtungen der letzten Jahre und das Dahlien-Sortiment für den Erwerbsanbau) mit vier Silber- und einer Bronzemedaille ausgezeichnet.

Dem Gartenbaubetrieb Johann Ziereis aus Schwarzenfeld verlieh der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München - zusätzlich zu zwei Goldmedaillen für Pflege- und Pflanzarbeiten des Wechselflors im Blattgarten – den Ehrenpreis für hervorragende Leistungen bei der Pflege der Wechselflorbeete im Eingangsbereich West und Ost der BUGA München 2005.



 
Freilandwettbewerb Frühlingsblüher


Auf 4500 m² begrüßen am Eingang West je nach Jahreszeit mit dem „Blütenteppich“ zahllose farbenprächtige Pflanzungen die Besucher. 27 Aussteller präsentieren hier beim Freilandwettbewerb ihre schönsten Pflanzen, deren Qualität von einem Preisgericht bewertet wird. Bei der ersten Bepflanzung, dem „Frühlingsflor“ zeigten auch hier mit enormem Engagement etliche Mitglieder des Bayerischen Gärtnerei-Verbands ihr Können. Das Preisgericht vergab allein 9 Goldmedaillen, 27 Silbermedaillen und 31 Bronzemedaillen an die bayerischen Gärtner.

Hervorzuheben ist außerdem der Erfolg der Gartenbaugruppe Giesing-Perlach, die für hervorragende Leistungen als Ausstellergemeinschaft im Frühjahrsblumensortiment den Ehrenpreis des Bayerischen Staatsministeriums für Landwirtschaft und Forsten zusätzlich zu 11 Medaillen erhielt.



 Preisträgerliste Freilandwettbewerb Frühlingsblüher