Home
Bayerischer Gärtnerei-Verband e.V.
Sigmund-Riefler-Bogen 4
81829 München
Tel.:
Fax:
Email:
089 / 178 67 -0
089 / 178 67 -99
info@bgv-muenchen.de
 
Archiv - Aktuelle Meldungen
In unserem Archiv können Sie sich die Meldungen der letzten Wochen nochmals ansehen.
 
Auch die "Tipps des Monats" haben wir archiviert.
 

Zum "Tipp-des-Monats"-Archiv
   
Aktuelle Mitteilungen der letzten Wochen
 
 
  Änderungen bei der Fahrerlaubnis Klasse L  LKW-Maut auf Bundesstraßen

BGV Aufgrund einer Überarbeitung der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) haben sich auch für den Gartenbau und die Landwirtschaft Veränderungen ergeben.  Ab sofort kann, wer im Besitz der Führerscheinklasse L ist, auch Schlepper mit bis zu 40 km/h bbH fahren. Da der Führerschein Klasse B (Autoführerschein) die Klasse L einschließt, können jetzt alle Personen, die im Besitz des Führerscheins Klasse B sind legal Schlepper bis 40 km/h bbH fahren. Einzelheiten, die dabei zur beachten sind, erfahren Sie anhand unserer Informationen zur Änderung der Fahrerlaubnisverordnung – Ausdehnung der Fahrerlaubnisklasse L.

Seit August ist die erweiterte Maut-Regelung für Lkw ab einem zulässigen Gesamtgewicht von zwölf Tonnen in Kraft getreten. Die zum 1. Januar 2005 in Deutschland eingeführte Straßennutzungsgebühr galt seither nur auf Bundesautobahnen und einigen sehr stark frequentierten Bundesstraßen. Nun dehnt sich die Gebührenpflicht auf weitere Teilabschnitte aus. 1.135 Kilometer des insgesamt rund 40.000 Kilometer umfassenden Bundesstraßennetzes in Deutschland sind betroffen.

Eine Karte mit allen Maut-pflichtigen Bundesstraßen finden Sie im Verzeichnis der mautpflichtigen Bundesstraßen
Achtung, Kleingedrucktes!  Stellenausschreibung
Derzeit schreibt die „Expo Guide“-Gesellschaft Betriebe an, mit der Aufforderung, anlässlich der SPRING Rednitzhembach den Eintrag in ein „Ausstellerverzeichnis“ vorzunehmen. Diese Gesellschaft handelt nicht im Auftrag der FBG. Bei genauerem Hinsehen lässt sich dem Formular entnehmen, dass es sich um einen mexikanische Gesellschaft handelt und der Eintrag 1271 Euro jährlich kosten soll. Es gilt also wie immer bei derartigen Aufforderungen: Augen auf vor der Unterschrift. Die Gesellschaft zur Förderung der bayerischen Landesgartenschauen sucht ab sofort zwei Dipl.-Ing. m/w (FH oder TU), Bachelor oder Master der Studienrichtungen Landschaftsarchitektur oder Landschaftsbau und Management. mehr

Querbeet-Jahrbuch Umweltzonen
Das Querbeet-Jahrbuch 2011 können BGV-Mitgliedsbetriebe auch in diesem Jahr zu günstigen Konditionen erwerben. Damit Sie von diesen Vergünstigungen profitieren benutzen Sie bitte das Bestellformular im geschlossenen Mitgliederbereich.

Informationen über die Umweltzonen in den bayerischen Städten sowie über die Förderung der Nachrüstung von Fahrzeugen finden Sie unter www.stmug.de.

Argumentationshilfe Kreativkarten
Der Erhalt des ermäßigten Umsatzsteuersatzes auf Blumen und Zierpflanzen wird derzeit von Seiten der Politik wieder einmal in Frage gestellt. Der BGV stellt daher seinen Mitgliedern einen Argumentationskatalog zur Verfügung. Ebenso können Sie eine Aufstellung über die quantitativen Auswirkungen einer Umsatzsteuererhöhung bei Pflanzen und Blumen auf den deutschen Gartenbau abrufen. 

Der BVE bietet auch in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Post eine individualisierbare "Kreativkarte" zum Saisonstart 2011 an. Ebenso steht für die Teilnehmer an der Aktion "Pflanze des Jahres" eine passende "Kreativkarte" zur Verfügung. Sehen Sie sich die Kreativkarten zum Saisonstart sowie zur "Pflanze des Jahres" an. 

 Saison-AK Pflanze des Jahres 2011
BGVNeu im geschlossenen Mitgliederbereich: Informationen über die Änderungen bei der Beschäftigung von ausländischen Saisonarbeitskräften zum 01.01.2011, befristete Arbeitsverträge für polnische Saisonarbeitskräfte sowie  zweisprachige Beschäftigungsnachweise für Saisonarbeitskräfte aus Bulgarien, Rumänien und Polen   

Die Fachgruppe Zierpflanzen hat anlässlich des Beet- und Balkonpflanzentages in Veitshöchheim die Bayerische Pflanze des Jahres 2011 gewählt.  Ausführliche Informationen für Mitglieder

Wasserentnahme Verpachtung/Verkauf
Im Zuge der Cross-Compliance-Kontrollen hat die Genehmigung der Wasserentnahme aus Brunnen eine besondere Bedeutung gewonnen. Ausführliche Informationen dazu finden Sie im geschlossenen Mitgliederbereich.

BGVBGV-Mitglied verpachtet oder verkauft alteingesessene Endverkaufgärtnerei in der Nähe von Pocking. Beschreibung der Gärtnerei/Kontaktdaten

Freier Ausbildungsplatz Nachwuchswerbung
BGVJugendliche nutzen heute bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz gerne das Internet. Ab sofort haben daher die Mitgliedsbetriebe des BGV die Möglichkeit in der "Fachbetriebssuche" ihre freien Ausbildungsplätze anzeigen zu lassen. Sie können die Einträge über den geschlossenen Mitgliederbereich selbst vornehmen und verwalten. Eine übersichtliche "Schritt-für-Schritt-Anleitung" finden Sie ebenfalls im geschlossenen Mitgliederbereich. Die BGV-Geschäftsstelle verleiht ab sofort an Betriebe, die auf Messen oder Ausstellungen den Beruf "Gärtner/-in" vorstellen möchten, Banner (zum Aufhängen) und "Rollups" (mit Gestell). Beide zeigen das Motiv "Beruf Gärtner". Bei Interesse wenden Sie sich bitte frühzeitig telefonisch oder per E-Mail an die BGV-Geschäftsstelle.  
Innovationswettbewerb Zahlen zum Gartenbau
Auch im kommenden Jahr zeichnet das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) wieder hervorragende, beispielgebende Innovationen im Gartenbau mit dem „Deutschen Innovationspreis Gartenbau 2011“ aus.

Der Preis ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert. Jeder Preisträger erhält maximal 7.500 Euro. Einsendeschluss ist der 15. März 2011.

Die Bewerbungsunterlagen sind im Internet unter www.bmelv.de  verfügbar. Ein Online-Bewerbungsformular finden Sie unter www.bmelv.de/kurzdarstellung.

BGVMit rund 33 000 Betrieben, 84 000 Beschäftigten und einem Gesamtumsatz von fast zehn Milliarden Euro jährlich ist der Gartenbau in Bayern ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Das geht aus einer Studie hervor, die von der FH-Weihenstephan durchgeführt wurde.

Die wichtigsten Ergebnisse dieser statistischen Erhebung wurden im November den Obermeistern und Bezirksvorsitzenden des BGV auf einer Informationsveranstaltung von Prof. Dr. Beiersdorf präsentiert und erläutert. Detaillierte Ergebnisse der Studie finden Sie im geschlossenen Mitgliederbereich

Mitgliederbefragung  Grabpflege
BGVDer BGV aktualisiert seine Mitgliederverwaltung und bittet deshalb alle Mitgliedsbetriebe den Mitgliederfragebogen aus "Gartenbau aktuell" auszufüllen. Sie finden den Fragebogen auch als pdf-Datei im geschlossenen Mitgliederbereich.. Die "Richtlinien für die gärtnerische Grabpflege" stehen ab sofort für unsere Mitglieder als pdf-Datei zur Verfügung. Ebenso finden Sie im geschlossenen Mitgliederbereich die "Richtlinien für die gärtnerische Grabgestaltung". In gedruckter Form können beide Veröffentlichungen bei der BGV-Geschäftsstelle angefordert werden.   
Foto-CD von der BUGA Viva Balkonia
Die Dauergrabpflegesellschaft Deutscher Friedhofsgärtner bietet eine Foto-CD mit den Fotos aller Mustergräber der BUGA in SCHWERIN 2009 an. Bestellen Sie die CD jetzt mit dem Bestellformular im pdf-Format.
.
Auch 2010 stehen den Mitgliedsbetrieben des BGV neue Marketing-Materialien des BVE zur Beet- und Balkonpflanzensaison zur Verfügung. Einen ausführlichen Prospekt können Sie hier als pdf-Datei herunterladen. Die Motive der Aktion "Viva Balkonia" werden unter www.g-net.de vorgestellt.
Freier Ausbildungsplatz Mitarbeiterführung
BGVJugendliche nutzen heute bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz gerne das Internet. Ab sofort haben daher die Mitgliedsbetriebe des BGV die Möglichkeit in der "Fachbetriebssuche" ihre freien Ausbildungsplätze anzeigen zu lassen. Sie können die Einträge über den geschlossenen Mitgliederbereich selbst vornehmen und verwalten. Eine übersichtliche "Schritt-für-Schritt-Anleitung" finden Sie ebenfalls im geschlossenen Mitgliederbereich. Die Mitarbeiter eines Unternehmens sind ein zentraler Erfolgsfaktor. Der Bundesverband Einzelhandelsgärtner hat deshalb eine Handreichung entwickelt, um die Mitarbeiterführung zu optimieren. Sie enthält unter anderem Musterformulierungen für den Ablauf eines Fördergesprächs und für einzelbetriebliche Leitlinien. Sie finden im geschlossenen Mitgliederbereich:
Broschüre des BVE zum Mitarbeiterfördergespräch

Leitlinien für Mitarbeiter

Formblatt für ein Mitarbeiterfördergespräch
"Gartenzeitschrift 2.0"   Zahlen zum Gartenbau
Eine Firmenpräsentation im Internet ist für jeden Endverkaufsbetrieb unerlässlich. Es ist heute keine Frage mehr, ob eine Einzelhandelsgärtnerei eine Internetseite hat, sondern, wie gut und aktuell diese Seite gestaltet ist.

Mit der neuen "Gartenzeitschrift 2.0" stehen den Mitgliedsbetrieben des BGV exklusiv Informationen des Verlags Eugen Ulmer für die Aufwertung der eigenen Internetseite zur Verfügung. mehr
BGVMit rund 33 000 Betrieben, 84 000 Beschäftigten und einem Gesamtumsatz von fast zehn Milliarden Euro jährlich ist der Gartenbau in Bayern ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Das geht aus einer Studie hervor, die von der FH-Weihenstephan durchgeführt wurde.

Die wichtigsten Ergebnisse dieser statistischen Erhebung wurden im November den Obermeistern und Bezirksvorsitzenden des BGV auf einer Informationsveranstaltung von Prof. Dr. Beiersdorf präsentiert und erläutert. Detaillierte Ergebnisse der Studie finden Sie im geschlossenen Mitgliederbereich
Energieeffizienzprogramm  Grabpflege
BGVDes Bundesprogramms zur Steigerung der Energieeffizienz sieht eine Förderung für Betriebe vor, die mit einer Investition eine Einsparung von mindestens 30 % im Vergleich zu einem so genannten "Referenz-Gewächshaus" erreichen. Dabei muss nicht die förderfähige Investition alleine Einsparungen in dieser Höhe ergeben. Vielmehr werden auch vorherige Investitionen bei der Erreichung des Einsparungszieles mit berücksichtigt. Eine auf der Internetseite www.ble.de  verfügbare Exceltabelle erleichtert eine schnelle Vorprüfung durch den Betriebsleiter. Dort ist auch ein gut verständlicher Leitfaden für Antragssteller abrufbar.

Eine Übersicht über die grundlegenden Anforderungen für die Förderung finden Sie außerdem im geschlossenen Mitgliederbereich.
Die "Richtlinien für die gärtnerische Grabpflege" stehen ab sofort für unsere Mitglieder als pdf-Datei zur Verfügung. Ebenso finden Sie im geschlossenen Mitgliederbereich die "Richtlinien für die gärtnerische Grabgestaltung". In gedruckter Form können beide Veröffentlichungen bei der BGV-Geschäftsstelle angefordert werden.   

Werbemittel  Herbstlich willkommen!
Sondergruppe AzercaJetzt schon an den Herbst denken - die Sondergruppe Azerca bietet ab sofort die Möglichkeit, ein umfangreiches Sortiment an Werbemitteln zum Thema "Heide" zu beziehen. Da die Werbemittel in den vergangenen Jahren immer rasch vergriffen waren, zögern Sie nicht, sich unter www.azerca.de darüber zu informieren. Auch der Herbst ist Pflanzzeit - begeistern Sie Ihre Kunden für das wachsende Herbstsortiment an Pflanzen und Accessoires für Garten und Balkon! Der Bayerische Gärtnerei-Verband unterstützt Sie dabei! Die diesjährige Aktionswoche "Herbstlich willkommen!" findet statt vom 21. bis 26.09.2009. Melden Sie sich jetzt dazu an! 
Ausführliche Informationen 
Anmeldeformular
Kalkulations-CD Guter Start für Azubis
Eine genaue Kostenkalkulation ist der notwendige Ausgangspunkt zur Entscheidung, ob eine Dienstleistung in einer Einzelhandelsgärtnerei angeboten werden soll und kann. Die vom Bundesverband Einzelhandelsgärtner (BVE) und der LVG Heidelberg gemeinsam entwickelten CD „Lohnkostenkalkulation für gärtnerische Dienstleistung“ hilft die Entscheidung für oder gegen eine Dienstleistung realistisch zu treffen.
Informationen und Bestellformular (pdf-Datei)
Die bayerischen Junggärtner bieten für Azubis im Oktober ein Azubi-Start-Seminar an, bei dem es für die neuen Azubis um alle Fragen rund um die Ausbildung geht.
Außerdem können alle Betriebsinhaber ihre Azubis mit einem günstigen "Azubi-Start-Paket" ausrüsten, das neben einer Schnuppermitgliedschaft bei den Junggärtnern auch Fachzeitschriften und Ermäßigungen bei Fachseminaren bietet. mehr zur Azubi-Start-Paket
"Gartenzeitschrift 2.0"   "Pflanze des Jahres 2010"
Eine Firmenpräsentation im Internet ist für jeden Endverkaufsbetrieb unerlässlich. Es ist heute keine Frage mehr, ob eine Einzelhandelsgärtnerei eine Internetseite hat, sondern, wie gut und aktuell diese Seite gestaltet ist.

Mit der neuen "Gartenzeitschrift 2.0" stehen den Mitgliedsbetrieben des BGV exklusiv Informationen des Verlags Eugen Ulmer für die Aufwertung der eigenen Internetseite zur Verfügung. mehr
BGVNach der Saison ist vor der Saison – das gilt für den Gartenbau wie für den Fußball.
Vielleicht haben Sie sich vorgenommen bis zum ersten Bundesliga-Spieltag Ihre Jungpflanzenbestellungen unter Dach und Fach zu haben? Dann stellen Sie sicher, dass auch die "Bayerische Pflanze des Jahres 2010" mit dabei ist. Wenn Sie sich jetzt bei der BGV-Geschäftsstelle zur Aktion "Pflanze des Jahres" anmelden, dann erfahren Sie rechtzeitig, um welche Pflanze es sich handelt. mehr 
Grabpflege  Verpackungs-VO
Die "Richtlinien für die gärtnerische Grabpflege" stehen ab sofort für unsere Mitglieder als pdf-Datei zur Verfügung. Ebenso finden Sie im geschlossenen Mitgliederbereich die "Richtlinien für die gärtnerische Grabgestaltung". In gedruckter Form können beide Veröffentlichungen bei der BGV-Geschäftsstelle angefordert werden.    Der ZVG hat mit der Landbell AG einen Rahmenvertrag über die Erfassung und Verwertung von Blumentöpfen, die als Verkaufsverpackungen eingestuft werden. Aktuelle Informationen dazu sowie die nötigen Formulare finden Sie im geschlossenen Mitgliederbereich.

Pflanzenschutz  Gartenjahrbuch
Einige Betriebsinhaber sahen sich in den vergangenen Wochen mit einem Schreiben Ihrer Lieferanten konfrontiert, in dem sie unter anderem auch nach Ihrer Sachkunde nach der Chemikalienverbotsverordnung befragt wurden.

Wer mit Gefahrenstoffen, zu denen auch Pflanzenschutzmittel gehören, handelt, muss sich an die entsprechenden gesetzlichen Regelungen halten. Hierzu gehört unter anderem die Sachkunde nach § 5 der Chemikalien-Verbotsverordnung (früher auch „Giftschein“ genannt) beim Handel mit gefährlichen Stoffen. Ausführliche Informationen dazu sowie die zuständigen Ansprechpartner der staatlichen Pflanzenschutzberatung finden Sie im geschlossenen Mitgliederbereich.

Das Jahrbuch zur Fernsehsendung "Querbeet durchs Gartenjahr" ist für Mitglieder des BGV zu besonders günstigen Konditionen erhältlich. Es bietet sich daher zum Wiederverkauf oder als Geschenk für Kunden an. Lesen Sie mehr über das Querbeet-Gartenjahrbuch.
Für Ihre Bestellung finden Sie im geschlossenen Mitgliederbereich ein Bestellformular (um in Genuss der ermäßigten Preise zu kommen, bestellen Sie bitte mit diesem Formular!).   

Kalkulations-CD  Abstimmung
Eine genaue Kostenkalkulation ist der notwendige Ausgangspunkt zur Entscheidung, ob eine Dienstleistung in einer Einzelhandelsgärtnerei angeboten werden soll und kann. Die vom Bundesverband Einzelhandelsgärtner (BVE) und der LVG Heidelberg gemeinsam entwickelten CD „Lohnkostenkalkulation für gärtnerische Dienstleistung“ hilft die Entscheidung für oder gegen eine Dienstleistung realistisch zu treffen.
Informationen und Bestellformular (pdf-Datei)
Über die Motive der Imagekampagne „Es lebe der Friedhof!“ können die Mitgliedsbetriebe des BGV ab sofort auf der Internetseite www.es-lebe-der-friedhof.de abstimmen. Das nötige Passwort finden Sie im geschlossenen Mitgliederbereich.  
Pflanzenschutz  Umsatzsteuerpauschalierung
Einen Kompromiss zum Pflanzenschutz haben die Mitglieder des Europäischen Parlaments nach langen intensiven Verhandlungen und Diskussionen vor kurzem mehrheitlich verabschiedet. Das Pflanzenschutzpaket umfasst die Verordnung des Europäischen Parlamentes und des Rates über das Inverkehrbringen von Pflanzenschutzmitteln sowie die Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates über einen Aktionsrahmen der Gemeinschaft für einen nachhaltigen Einsatz von Pestiziden. mehr

Mit dem neuesten Erlass des Bundesfinanzhofes (BFH) der seit dem 1.7.2008 gilt, muss sämtliche, zugekaufte Ware mit dem  Regelsteuersatz von 7% bzw. 19% belegt werden. Eine Pauschalierung zugekaufter Ware ist auch in geringem Umfang nicht mehr möglich. Eine Zukaufsgrenze von 20% wie bisher gibt es nicht mehr.  mehr
Herbstaktion 2008 Heide & Co.
Sie haben vor, in diesem Herbst Kunden für Ihr wachsendes Herbstsortiment an Pflanzen und Accessoires für Garten und Balkon zu begeistern? Der Bayerische Gärtnerei-Verband unterstützt Sie dabei!
Denn eine schöne Herbstaktion ist eine hervorragende Gelegenheit zu zeigen, dass auch der Herbst Pflanzzeit ist. mehr
Unter dem Motto " Gib der Farbe ein Zuhause" bietet die Sondergruppe Azerca ab sofort umfangreiche Werbematerialien zur Präsentation von Heide & Co. an.
Informieren Sie sich jetzt - die Materialien waren im vergangenen Jahr bereits früh vergriffen. 
Übersicht und Bestellformular

Pflanze des Jahres 2009 Mineralölsteuerrückerstattung
Alle Endverkaufsbetriebe im Bayerischen Gärtnerei-Verband sind aufgerufen, auch im kommenden Jahr an der Aktion "Pflanze des Jahres" teilzunehmen. Damit in diesem Jahr möglichst schon bei der Auswahl der Pflanze die voraussichtlich benötigte Menge an Jungpflanzen bekannt ist, möchten wir Sie bitten sich umgehend anzumelden. 
Das Anmeldeformular finden Sie als pdf-Datei im geschlossenen Mitgliederbereich.  
Die Auswertung der Umfrage zu den Aktionen "Pflanze des Jahres" und "Tag der offenen Gärtnerei" ist bereits abgeschlossen. Die Ergebnisse der Fragebogenaktion finden Sie im geschlossenen Mitgliederbereich
Die Europäische Kommission hat am 11. März 2008 das Verfahren für die staatliche Beihilferegelung zur Mineralölsteuerbefreiung für Unterglasanbaubetriebe abgeschlossen. Gegenstand der Entscheidung ist die Steuerermäßigung für Brennstoffe  zur Verwendung im Unterglasanbau und in geschlossenen Kulturräumen. Nicht betroffen von dem Verfahren war die so genannte „Ökosteuer".  mehr

Lesen Sie im geschlossenen Mitgliederbereich die Chronik der Ereignisse rund um die Mineralölsteuerrückerstattung.
Umsatzsteuerpauschalierung Umweltzone
Mit dem neuesten Erlass des Bundesfinanzhofes (BFH) der seit dem 1.7.2008 gilt, muss sämtliche, zugekaufte Ware mit dem  Regelsteuersatz von 7% bzw. 19% belegt werden. Eine Pauschalierung zugekaufter Ware ist auch in geringem Umfang nicht mehr möglich. Eine Zukaufsgrenze von 20% wie bisher gibt es nicht mehr.  mehr In München, Augsburg und Regensburg steht  jeweils die Einrichtung einer Umweltzone in der Innenstadt bevor, zu der  Pkw und  Nutzfahrzeuge nur unter bestimmten Bedingungen Zugang haben.  Ausführliche Informationen zu den geplanten Regelungen finden Sie im geschlossenen Mitgliederbereich.


Mineralölsteuerrückerstattung Verpackungs-VO
Die Europäische Kommission hat am 11. März 2008 das Verfahren für die staatliche Beihilferegelung zur Mineralölsteuerbefreiung für Unterglasanbaubetriebe abgeschlossen. Gegenstand der Entscheidung ist die Steuerermäßigung für Brennstoffe  zur Verwendung im Unterglasanbau und in geschlossenen Kulturräumen. Nicht betroffen von dem Verfahren war die so genannte „Ökosteuer".  mehr

Bitte beachten Sie: Die Erklärung zur De-minimis-Beihilfe muss spätestens bis zum kommenden Freitag (30.05.2008) eingereicht werden. Bei Fragen dazu wenden Sie sich bitte an die Verbandsgeschäftsstelle. Ausführlicher Hinweis
Zum Ende des Jahres 2007 läuft der Rahmenvertrag des ZVG mit der Dualen System Deutschland GmbH aus. Der ZVG hat nun mit der Landbell AG einen neuen Rahmenvertrag über die Erfassung und Verwertung von Blumentöpfen, die als Verkaufsverpackungen eingestuft werden, abgeschlossen. Ausführliche Informationen zu der neuen Rahmenvereinbarung sowie ein Vertragsformular finden Sie im geschlossenen Mitgliederbereich.
Grabpflegeschilder Telefonverzeichnis
Dauergrabpflegebetriebe können über die Niedersächsische Treuhandstelle für Dauergrabpflege kostenkünstig Grabstecker mit dem Dauergrabpflege-Logo erwerben. Ausführliche Informationen dazu finden Sie auf dem Bestellformular.   Der BGV bietet seinen Mitgliedern eine Übersicht über alle wichtigen Telefonnummern für den bayerischen Gartenbau an. Das neue Telefonverzeichnis erhalten Sie in gedruckter Form mit dem Jahresrundschreiben Ende Dezember. In digitaler Form (als pdf-Datei) finden Sie das Telefonverzeichnis von A-Z ab sofort im geschlossenen Mitgliederbereich.   

Buchsbaum-Triebsterben Eckpunkteregelung
Immer häufiger tritt an Buchsbaum eine bislang in Bayern nicht verbreitete Pilzkrankheit auf: Cylindrocladium buxicola, das „Triebsterben“. Die Krankheit ist, um eine weitere Verbreitung des Erregers zu verhindern, als „Quarantänekrankheit“ eingestuft und daher meldepflichtig. Ausführliche Informationen finden Sie auf den Seiten der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft. Ein Informationsblatt für Ihre Kunden steht im geschlossenen Mitgliederbereich zur Verfügung. Darüber hinaus können Sie das Merkblatt zum Aushang durch die Friedhofsverwaltung im Word-Format sowie als bebilderte pdf-Datei herunterladen.   Das Bundeskabinett hat am 11. Dezember 2007 sichergestellt, dass die Eckpunkteregelung zur Zulassung mittel- und osteuropäischer Saisonarbeitskräfte für die Jahre 2008 und 2009 verlängert wird und den Gartenbaubetrieben weiterhin osteuropäische Saisonarbeitskräfte zur Verfügung stehen. In den Verhandlungen konnte außerdem durchgesetzt werden, dass in den Arbeitsagenturbezirken, in denen die Arbeitslosenquote im Oktober 2007 mindestens 20 % unter dem Bundesdurchschnitt gelegen hat, 90% der im Jahr 2005 zugelassenen mittel- und osteuropäischen Saisonarbeitskräfte bewilligt werden, ohne dass vorher eine Arbeitsmarktprüfung stattfindet. mehr    

Strompreispaket Lohnkostenkalkulation
Der BGV kann in Zusammenarbeit mit dem BBV für 2008 seinen Mitgliedern günstige Bezugsbedingungen für Strom anbieten. Ausführliche Informationen erhalten Sie bei der BGV-Geschäftsstelle. Anhand einer entsprechenden Übersicht für die einzelnen beteiligten Energieversorger können Sie sich vorab selbst einen Eindruck von den konkreten Vorteilen für Ihren Betrieb verschaffen.

EON-Tarife für BGV-Mitglieder 
(Beitrittserklärung EON)

LEW-Tarife für BGV-Mitglieder
(Beitrittserklärung LEW)

N-ERGIE-Tarife für BGV-Mitglieder
(Beitrittserklärung N-ERGIE)

Zum Abschluss eines Stromliefervertrages bitte zusätzlich beim BGV einreichen:
Beitrittserklärung zum Strompreispaket des BGV
Ab sofort steht den BGV-Mitgliedsbetrieben eine beispielhafte Lohnkostenkalkulation auf der Basis des neuen Tarifvertrages für den Erwerbsgartenbau zur Verfügung. Sie finden die Aufstellung im geschlossenen Mitgliederbereich.

Adventsausstellung Tarifverträge
Sie möchten das Vorweihnachtsgeschäft in Ihrem Betrieb mit einer Adventsausstellung beleben? Wir bieten Ihnen im geschlossenen Mitgliederbereich einen Leitfaden mit organisatorischen und rechtlichen Hinweisen zur Vorbereitung von Adventsausstellungen.    Nach langwierigen Tarifverhandlungen sind vor kurzem neue Tarifverträge für den erwerbsmäßigen Gartenbau in Kraft getreten. Diese gelten rückwirkend zum 01.11.2007. Den neuen Rahmentarifvertrag sowie den neuen Lohn- und Gehaltstarifvertrag finden Sie im geschlossenen Mitgliederbereich.   

 

Lohnkostenzuschüsse Langfristige Beschäftigung
Zur Eingliederung von arbeitslosen Jugendlichen oder Langzeitarbeitslosen können Arbeitgeber eine Reihe verschiedener Lohnkostenzuschüsse beantragen. In welchen Fällen Sie diese Zuschüsse in Anspruch nehmen können, erfahren Sie im geschlossenen Mitgliederbereich. Sie möchten einen zuverlässigen Arbeitnehmer aus einem der EU-Beitrittsstaaten gerne langfristig beschäftigen? Aufgrund der eingeschränkten Öffnung des Arbeitsmarktes ist dies bislang noch schwierig. Dennoch gibt es verschiedene Wege, über die wir Sie im geschlossenen Mitgliederbereich ausführlich informieren. mehr 
Augen auf! Herbstaktion 2008
Derzeit erreichen die Unternehmen wieder einmal dubiose Adressabfragen eines "Gewerberegisters" oder Schreiben, die eine Abmahnung im Zusammenhang mit dem Impressum des eignenen Internetauftrittes androhen. Reagieren Sie in solchen Fällen besonnen und lassen Sie sich ggf. von der BGV-Geschäftsstelle beraten. mehr 

 
Der BGV plant für das kommende Jahr eine Herbstaktion für Endverkaufsbetriebe, die eine ähnliche Öffentlichkeitswirksamkeit wie der "Tag der offenen Gärtnerei" im Frühjahr erreichen soll.

Die BGV-Geschäftsstelle führt deshalb in Zusammenarbeit mit den Erzeugerringen für Blumen und Zierpflanzen derzeit eine Fragebogenaktion unter den Endverkaufsbetrieben durch. Nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit und beantworten Sie die Fragen – Sie helfen uns dabei, die geplante Herbstaktion 2008 an Ihren Bedürfnissen auszurichten. Fragebogen als pdf-Datei
Gesucht wird noch ein griffiger Name für die Herbstaktion - für den besten Vorschlag hat der BGV als Preis ein Abendessen im Wert von 100 € ausgesetzt.   
Umweltschadensgesetz Verkaufszeiten
Das neue Umweltschadensgesetz tritt am 14.11.2007 in Kraft. Es beruht auf der EU-Richtlinie über Umwelthaftung und zur Vermeidung und Sanierung von Umweltschäden (RL 2004/35/EG). Diese regelt die Vermeidung und Sanierung von Schäden an Boden, Wasser und Natur. Ausführliche Informationen dazu finden Sie in einem aktuellen Merkblatt des ZVG zum Umweltschadensgesetz.


 
Die erlaubten Öffnungszeiten an den Feiertagen des zweiten Halbjahres 2007 finden Sie ab sofort im geschlossenen Mitgliederbereich.
Duales System Buchsbaum-Triebsterben
Grüner PunktGartenbaubetriebe, die einen Vertrag mit dem DSD Dualen System Deutschland zur Entsorgung von Blumentöpfen, die als Verpackung gelten, geschlossen haben, sollten unter Einhaltung der Kündigungsfrist von zwei Monaten bis Ende Oktober ihren Vertrag zum 31.12.2007 kündigen. mehr  Immer häufiger tritt an Buchsbaum eine bislang in Bayern nicht verbreitete Pilzkrankheit auf: Cylindrocladium buxicola, das „Triebsterben“. Die Krankheit ist, um eine weitere Verbreitung des Erregers zu verhindern, als „Quarantänekrankheit“ eingestuft und daher meldepflichtig. Ausführliche Informationen finden Sie auf den Seiten der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft. Ein Informationsblatt für Ihre Kunden steht im geschlossenen Mitgliederbereich zur Verfügung. Darüber hinaus können Sie das Merkblatt zum Aushang durch die Friedhofsverwaltung im Word-Format sowie als bebilderte pdf-Datei herunterladen.  

"Blühender Herbst" Tage der Kinder-Gärtnerei
Mit der Broschüre "Blühender Herbst - Das Sortiment für Beet, Balkon und Terrasse", steht  unseren Verbandsmitgliedern für die kommende Herbstsaison eine weitere Version aus der bewährten Serie "Tipp vom Fachmann" zur Verfügung. mehr
 
Die "Tage der Kinder-Gärtnerei" finden in diesem Jahr vom 17.-30. September statt. Betriebe die an einer Teilnahme interessiert sind, finden ausführliche Informationen dazu im geschlossenen Mitgliederbereich
Für alle Mitgliedsbetriebe - auch die, die zu einem anderen Zeitpunkt Kinder in ihren Betrieb einladen wollen - stehen ab sofort die Materialien zum Download zur Verfügung.  

Augen auf! Herbstzeit - Heidezeit
Derzeit erreichen die Unternehmen wieder einmal dubiose Adressabfragen eines "Gewerberegisters" oder Schreiben, die eine Abmahnung im Zusammenhang mit dem Impressum des eignenen Internetauftrittes androhen. Reagieren Sie in solchen Fällen besonnen und lassen Sie sich ggf. von der BGV-Geschäftsstelle beraten. mehr 

 
Zur Präsentation von Heide & Co. im Herbstgeschäft bietet die Sondergruppe Azerca umfangreiche Werbematerialien an.
Tage der Kinder-Gärtnerei Pflanze des Jahres
Die "Tage der Kinder-Gärtnerei" finden in diesem Jahr vom 17.-30. September statt. Betriebe die an einer Teilnahme interessiert sind, finden ausführliche Informationen dazu im geschlossenen Mitgliederbereich
Für alle Mitgliedsbetriebe - auch die, die zu einem anderen Zeitpunkt Kinder in ihren Betrieb einladen wollen - stehen ab sofort die Materialien zum Download zur Verfügung.  

Die Aktion „Pflanze des Jahres“ findet im kommenden Jahr bereits das vierte Mal bayernweit statt. Das Interesse der Öffentlichkeit und die Resonanz der Medien nimmt mit jedem Jahr zu. 2007 waren es bayernweit mehr als 250 Betriebe, die an der Aktion „Pflanze des Jahres“ teilnahmen. 

Seien Sie auch im kommenden Jahr mit dabei - bieten Sie Ihren Kunden die „Pflanze des Jahres 2008“ an! 

Ausführliche Informationen im geschlossenen Mitgliederbereich.



Gleichbehandlungsgesetz Viva Balkonia
Jeder Unternehmer muss nach dem neuen Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz sicherstellen, dass seine Personalarbeit absolut diskriminierungsfrei vonstatten geht. Doch nicht nur Arbeitgeber sind verpflichtet, sich mit den neuen Bestimmungen auseinanderzusetzen auch Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen dürfen andere Kolleginnen und Kollegen nicht diskriminieren. Darüber müssen Sie Ihre Belegschaft informieren. mehr Auch in diesem Jahr stehen den Mitgliedsverbänden des ZVG neue Marketing-Materialien zur Beet- und Balkonpflanzensaison zur Verfügung. Einen ausführlichen Prospekt können Sie hier als pdf-Datei herunterladen. Die Motive der Aktion "Viva Balkonia" werden unter www.g-net.de vorgestellt.
Absatzfondsgesetz Saison-AK aus der EU 
Derzeit ist vor dem Bundesverfassungsgericht ein Verfahren anhängig, in dem geklärt werden soll, ob das Absatzfondsgesetz weiterhin Bestand hat. mehr

 
Zum 01.01.2007 sind Bulgarien und Rumänien der EU beigetreten. Damit gelten für Saison-Arbeitkräfte aus diesen Ländern ähnliche Regelungen wie bisher bereits für die polnischen Saison-AK. Im geschlossenen Mitgliederbereich stehen Ihnen Merkblätter zu den speziellen Regelungen bezüglich Bulgarien und Rumänien zur Verfügung. Außerdem finden Sie dort ausführliche Hinweise zur Sozialversicherung rumänischer Saison-AK.


 


Umsatzsteuer Innovationspreis
Durch das Haushaltsbegleitgesetz 2006 wurde zum 01.01.2007 der allgemeine Umsatzsteuersatz von 16 % auf 19 % und der Pauschalsteuersatz von 9 % auf 10,7 % angehoben. Die aktuellen Mehrtwertsteuertabellen finden Sie im geschlossenen Mitgliederbereich.
Das Bundesministerium der Finanzen hat ein Schreiben zu Einzelfragen in diesem Zusammenhang verfasst. Sie finden dieses Schreiben ebenfalls im geschlossenen Mitgliederbereich.
Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) schreibt für hervorragende, beispielgebende Innovationen im Gartenbau wieder

den BMELV-Innovationspreis Gartenbau aus. Einsendeschluss ist der 15. März 2007.

Ausführliche Informationen dazu finden Sie auf den Seiten des BMVEL.    
 
Deutsche Saison-AK IPM-Wettbewerbe
Die Eckpunkteregelung zur Beschäftigung von Saison-AK soll nicht zu Engpässen in den Betrieben führen. Neben der Anwendung der Härtefallregelung bieten einige Arbeitsagenturen deshalb auch die Möglichkeit deutsche Arbeitssuchende im Rahmen einer Trainingsmaßnahme kostengünstig zu beschäftigen. Ausführliche Informationen finden Sie im geschlossenen Mitgliederbereich.
Die Messe Essen schreibt zur Internationalen Pflanzenmesse  (IPM) erstmals einen „Messe Cup“ für den Sieger in einem Kombinationswettbewerb aus. Die Juroren ermitteln neben den Preisträgern in den bekannten Wettbewerben für Strauß, Topfpflanze und Gefäßpflanzung einen Gesamtsieger: Der punktbeste Teilnehmer in zwei Disziplinen erhält für ein Jahr einen Wanderpokal, mit dem im eigenen Betrieb hervorragend die Auszeichnung präsentiert werden kann.  mehr
Verpackungs-Verordnung Energiesteuergesetz
Die Änderung der Verpackungsverordnung setzt die Änderungen der EG-Verpackungsrichtlinie um, die einen Teil der Blumentöpfe als Verpackungen definiert. Als Verpackung gelten Blumentöpfe, die nicht dazu bestimmt sind, dass die Pflanze während ihrer Lebenszeit darin verbleibt. Betriebe, die solche Pflanzen an den Endverbraucher abgeben, müssen daher die Entsorgung dieser Töpfe z.B. über das Duale System sicherstellen. Ausführliche Informationen finden Sie im geschlossenen Mitgliederbereich.  

 
Am 1. August 2006 ist das neue Energiesteuergesetz in Kraft getreten und löst damit das bisherige Mineralölsteuergesetz ab. Inhaltlich hat sich an der bis zum 31. Dezember 2006 befristeten Rückerstattung der Mineralölsteuer für den Unterglasgartenbau nichts geändert.

Für das Jahr 2006 müssen nun allerdings insgesamt drei Antragsformulare ausgefüllt werden. Das Formular für den Zeitraum vom 01.01.-31.07.2006 finden Sie ebenso im geschlossenen Mitgliederbereich, wie die beiden Formulare zur Rückerstattung der Öko-Steuer und der Mineralölsteuer für die Zeit vom 01.08.-31.12.2006.
Alte Pflanzenschutzmittel Saison-AK aus der EU 
In den Gartenbaubetrieben sind teilweise immer noch Pflanzenschutzmittel vorhanden, die nicht mehr zugelassen sind, bei denen die Aufbrauchsfrist abgelaufen ist, oder für die ein Anwendungsverbot besteht.

Im geschlossenen Mitgliederbereich finden Sie einige Hinweise wie Sie mit diesen Mitteln umgehen sollten.

 
Zum 01.01.2007 sind Bulgarien und Rumänien der EU beigetreten. Damit gelten für Saison-Arbeitkräfte aus diesen Ländern ähnliche Regelungen wie bisher bereits für die polnischen Saison-AK. Im geschlossenen Mitgliederbereich finden Sie Merkblätter zu den speziellen Regelungen bezüglich Bulgarien und Rumänien.
 
Umsatzsteuer Steuerfrei
Durch das Haushaltsbegleitgesetz 2006 wurde zum 01.01.2007 der allgemeine Umsatzsteuersatz von 16 % auf 19 % und der Pauschalsteuersatz von 9 % auf 10,7 % angehoben. Das Bundesministerium der Finanzen hat dazu ein Schreiben verfasst, in dem es auf die Einzelfragen in diesem Zusammenhang eingeht. Sie finden dieses Schreiben im geschlossenen Mitgliederbereich.
Welche Leistungen Arbeitgeber Ihren Mitarbeitern noch steuer- und sozialversicherungsfrei zukommen lassen können finden Sie in einer aktuellen Übersicht im geschlossenen Mitgliederbereich.
 Sozialversicherung bei Saison-AK Tage der Kinder-Gärtnerei 
Ob Saisonarbeitskräfte sozialversicherungsfrei beschäftigt werden können, hängt von zahlreichen Kriterien ab. Darunter auch von der Frage, ob die betreffende Arbeitskraft "berufsmäßig" tätig ist. Ausführliche Informationen sowie Beispiele dazu finden Sie im geschlossenen Mitgliederbereich.   
 
Die "Tage der Kinder-Gärtnerei" finden in diesem Jahr vom 25.-29. September statt. Betriebe die an einer Teilnahme interessiert sind, finden ausführliche Informationen dazu im geschlossenen Mitgliederbereich
Für die teilnehmenden Betriebe stehen ab sofort die Materialien zum Download zur Verfügung.  

Landesgartenschauen Polnische Saison-AK 
Mit einer Landesgartenschau-Dauerkarte hat man dieses Jahr die Möglichkeit, alle sieben Landesgartenschauen bundesweit zu besuchen. „7 auf einen Streich“ heißt das gemeinsame Projekt der Städte Winsen/Luhe, Rathenow, Wernigerode, Oschatz, Bad Wildungen, Marktredwitz – Cheb/Eger und Heidenheim. Weitere Informationen gibts unter www.reininsgruene.de .  

 
Die polnische Arbeitsverwaltung hat der Bundesagentur für Arbeit eine Änderung der bisherigen Verfahrenspraxis bei der namentlichen Vermittlung polnischer Saisonarbeitnehmer mitgeteilt. Ausführliche Informationen finden Sie im aktuellen Rundschreiben der ZAV (pdf-Datei).
Verpackungs-Verordnung Mineralölsteuer
Die Änderung der Verpackungsverordnung setzt die Änderungen der EG-Verpackungsrichtlinie um, die einen Teil der Blumentöpfe als Verpackungen definiert. Als Verpackung gelten Blumentöpfe, die nicht dazu bestimmt sind, dass die Pflanze während ihrer Lebenszeit darin verbleibt. Betriebe, die solche Pflanzen an den Endverbraucher abgeben, müssen daher die Entsorgung dieser Töpfe z.B. über das Duale System sicherstellen. Ausführliche Informationen finden Sie im geschlossenen Mitgliederbereich.  

 
Die Mineralölsteuerermäßigung für den deutschen Unterglasgartenbau stehen seit Oktober vergangenen Jahres auf dem Prüfstand der EU-Kommission. Diese bezweifelt, ob die teilweise Rückerstattung der Mineralölsteuer mit den Beihilferichtlinien und Wettbewerbsregeln der EU vereinbar sind.

Gegen diese Einschätzung wendet sich der Zentralverband Gartenbau e. V. als politischer Vertreter der Branche mit aller Entschiedenheit in einer Stellungnahme. mehr
Deutsche Saison-AK Vogelgrippe
Die neue Eckpunkteregelung zur Beschäftigung von Saison-AK soll nicht zu Engpässen in den Betrieben führen. Neben der Anwendung der Härtefallregelung bieten einige Arbeitsagenturen deshalb auch die Möglichkeit deutsche Arbeitssuchende im Rahmen einer Trainingsmaßnahme kostengünstig zu beschäftigen. Ausführliche Informationen finden Sie im geschlossenen Mitgliederbereich.
Angesichts der aktuellen Entwicklungen zum Thema Vogelgrippe drängt sich die Frage auf ob Gärtner einer erhöhten Ansteckungsgefahr ausgesetzt sind.  Wie groß ist die Gefahr tatsächlich, und wie kann man sich schützen? Im geschlossenen Mitgliederbereich finden Sie ausführliche Informationen und Verhaltenshinweise. 
 
 
 
 
 Ermäßigter Satz bleibt  Gefahr durch Kerzen
Hocherfreut zeigte sich der Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG) über die Aussage von CDU, CSU und SPD in ihrem Koalitionsvertrag, dass der ermäßigte Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent „zur Wahrung der sozialen Balance unverändert“ bleiben wird.  mehr   
 
Im Gartenbau, im Endverkauf und in der Floristik laufen die Vorbereitungen für die Advents- und Weihnachtszeit.

Im Zusammenhang mit dem Einkauf von Materialien und dem Erstellen von Gestecken informieren jetzt die zuständigen Gewerbeaufsichtsämter und mahnen zur Sorgfalt. mehr
 
 Sonntagsfahrverbot gelockert  Abteilungen Gartenbau
 Die monatelangen Bemühungen des Bayerischen Gärtnerei-Verbandes, Ausnahmen vom Fahrverboten an Sonn- und Feiertagen für den Transport von lebenden Pflanzen zu erhalten, waren nunmehr erfolgreich.

Das Innenministerium stellte seine Bedenken gegen die Privilegierung von Transporten lebender Pflanzen zurück und erteilt zunächst wieder die entsprechenden Ausnahmegenehmigungen.

mehr   
Im Zuge der Verwaltungsreform wird derzeit die staatliche Gartenbauberatung und -Verwaltung umstrukturiert. Die aktuellen Ansprechpartner der neuen Abteilungen Gartenbau sowie deren Adressen finden Sie im geschlossenen Mitgliederbereich.


 
Alternative Energien "Tage der Kinder-Gärtnerei" 
Die Notwendigkeit der Umrüstung von einer Erdölheizung auf eine alternative Energiequelle sehen immer mehr Betriebe im Gartenbau, nicht zuletzt durch die gestiegenen Mineralölpreise. Bund und Länder unterstützen solche Vorhaben bei Erfüllung diverser Kriterien mit verschiedenen Förderprogrammen.

Im geschlossenen Mitgliederbereich finden Sie eine Übersicht über die aktuellen Fördermöglichkeiten.
Viele Kinder interessieren sich sehr für Pflanzen. Der Beruf und die Leistungen des Gärtners werden damit aber selten in Verbindung gebracht.

Das können Sie ändern! Machen Sie mit bei der bundesweiten Aktionswoche „Tage der Kinder- Gärtnerei“ vom 26.09.2005- 30.09.2005!
Mehr Informationen für Mitgliedsbetriebe
Anmeldeformular
Polnische Saisonarbeitskräfte  Aktualisierte "Grundsätze der guten fachlichen Praxis" 
Am 23.06. wurde eine Vereinbarung zur Sozialversicherungspflicht polnischer Saisonarbeitskräfte unterschrieben. Die Eckpunkte der Vereinbarung, die ab dem 1.Juli 2005 gelten, finden Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Gesundheit und Soziale Sicherung.

Eine ausführliche Beschreibung, wie die neuen Regelungen von den Betrieben umzusetzen sind, finden Sie im geschlossenen Mitgliederbereich.
Bei offenen Fragen wenden Sie sich an die BGV-Geschäftsstelle. 
Die Grundsätze der "guten fachlichen Praxis" stellen die Leitlinie für alle dar, die Pflanzenschutz durchführen. Durch das Inkrafttreten der GAP-Reform gewinnen diese Grundsätze aber im Hinblick auf die Cross Compliances noch verstärkt an Bedeutung. Das BMVEL hat darum eine aktualisierte Version dieser Grundsätze erarbeitet. Wesentliche Änderungen betreffen vor allem die Dokumentation des Pflanzenschutzes im Betrieb. mehr
BUGA-Wettbewerbe Interessante Links für Baumschuler
Die BUGA 2005 ist in vollem Gange und damit auch die dazugehörigen Hallenschauen und Freilandwettbewerbe.

Die Leistungen der bayerischen Gärtner können sich dabei durchaus sehen lassen.
Lesen Sie mehr über 
die Preisträger der Hallenschauen
die Sieger der Freilandwettbewerbe
die Grabbepflanzungs-Wettbewerbe

Das Internet ist voller interessanter Informationen. Doch Antworten auf spezielle Fragen sind oft schwer aufzufinden. Die wichtigsten Links speziell für Baumschulbetriebe haben wir jetzt für Sie zusammengestellt.
Die Linklisten für weitere Fachsparten folgen in Kürze.
Verwaltungsreform  Aktuelles zum "Hofladenurteil"
Ausgehend von dem Beschluss des Ministerrates im Juli 2004, für den Bereich des Bayerischen Staatsministeriums für Landwirtschaft und Forsten einen zweistufigen Verwaltungsaufbau zu organisieren, hat Staatsminister Josef Miller die Rahmenbedingungen für die Reform der Gartenbauberatung und -Verwaltung festgelegt. mehr Im Dezember 2001 wurde vom Bundesfinanzhof das sog. „Hofladenurteil“ erlassen, das bei pauschalierenden Betrieben den gewerblichen Handel nicht mehr als Teil der Landwirtschaft sieht und deshalb hier keine Anwendung des pauschalen Umsatzsteuersatzes von 9 % zulässt.

Mit Verfügung vom 02.11.2004 hat nun die Oberfinanzdirektion (OFD) München zum sog. „Hofladenurteil“ Stellung genommen. mehr